Ameisen bekämpfen

Ameisen bekämpfen

Wenn man nicht rechtzeitig etwas unternimmt werden Ameisen im Haus schnell zur Plage. Auf der Seite
ameisenimhaus.de gibt es jede Menge Tipps und Tricks was man dagegen tun kann.
Ameisen sind insbesondere im Frühjahr und Sommer ein Problem. In manchen Regionen sogar ganzjährig. Irgendwann kommen noch fliegende Ameisen dazu. Spätestens dann sollten die Alarmlampen angehen: Ein Ameisennest mit paarungsbereiten Männchen und Weibchen ist in unmittelbarer Nähe. Die Weibchen gründen nach der Paarung neue Ameisenstaaten. Das Problem droht ausser Kontrolle zu geraten.
In der Natur übernehmen Ameisen wichtige Aufgaben. Ameisen im Haus gelten jedoch als Schädlinge.
Sie gelten als Futterschädlinge und können wenn sie elektrische Geräte befallen sogar Brände auslösen.

Was muß man Wissen um Ameisen zu bekämpfen?

Viele Hausmittel wie Backpulver, heißes Wasser, Hefe, … sind relativ Aussichtslos. Maximal einzelne Ameisen werden vernichtet. Es geht jedoch darum die Königinnen und die Brut zu treffen um das Nest wirklich zu beseitigen.
Die besten Mittel um Ameisen im Haus zu bekämpfen. sind Mittel, die auch ins Nest getragen werden und da den gesamten Ameisenstamm beseitigen. Es ist auch wichtig, dass man schnell handelt, so dass die Ameisen sich nicht noch weiter ausbreiten können. Denn wer will schon seine Vorräte mit Ameisen teilen müssen?

Ameisen-unter-Haus

Ameisen bekämpfen aber wie?

Welche Oft werden Ameisenköder genutzt um lästige Ameisen zu vertreiben. Ameisenköder locken die Arbeiterinnen durch starke Lockmittel an. Die Arbeiterinnen tragen den Köder ins Nest und verfüttern das Gift an die Königinnen und die Brut. Amesienköder werden oft in Ameisenköderdosen vertrieben.

Ameisenspray wird dagegen direkt auf die Laufwege und das Nest aufgesprüht. Ameisenspray hat dieselbe Nestwirkung wie Ameisenköder. Hauptwirkung geht aber über die Haut der Insekten. Hersteller wie Neudorf, Celaflor, Combo, Nick, ENVIRA, morefaz, Gardigo oder Bayer sind nur einige Hersteller, die zu nennen wären. Es gibt inzwischen natürlich auf umweltfreundliche Ameisengifte am Markt. Beispielsweise die Firma Celaflor hat da Produkte im Angebot.
Alle genannten Mittel wirken nur auf das Nervensystem der Insekten ein. Sie sind für den Menschen also weitestgehend ungefährlich.
Trotzdem sollten sie natürlich vor Kindern und Haustieren ferngehalten werden. Ausserdem gilt natürlich, dass sie nicht in der Nähe von Gewässern eingesetzt werden sollten. Überhaupt sollten Gifte nur mit bedacht eingesetzt werden. Ameisen gehören in der Natur und in den Garten. Sie sind wichtiger Teil des Ökosystems.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *