HEILPFLANZEN FÜR DIE GESUNDHEIT DER TIERE

HEILPFLANZEN FÜR DIE GESUNDHEIT DER TIERE

Heilpflanzen sind seit Jahrtausenden in der chinesischen und indischen Medizin als wirkungsvoll bekannt. Sie werden beim Menschen zur Stärkung des Immunsystems und zur Besserung des allgemeinen Wohlbefindens eingesetzt. Dass die Pflanzen aber auch eine heilende Wirkung bei Tieren haben können, das wissen die Wenigsten.

Tierische Kräutermedizin

Die tierischen Mitbewohner kennen die natürliche Apotheke sehr genau. Bestimmte Blätter, Gräser, Samen und Wurzeln werden bevorzugt verzehrt, wenn der Vierbeiner eine Erkrankung hat. Katzen und Hunde können oft dabei beobachtet werden, wie sie Gras fressen. Das fördert die Verdauung und regt den Speichelfluss an. Bei schlimmeren Erkrankungen ist aber der Mensch für die richtige Therapie verantwortlich. Wer sein Tier mit Heilkräutern versorgen möchte, der fragt sich zuerst, welche Pflanzen die richtigen sind. Darauf gibt es eine einfache Antwort: Alle Pflanzen, die in der humanen Medizin verwendet werden, schaden auch dem Tier nicht. Die Internetapotheke www.docjones.de liefert hierzu wissenswerte Informationen. Die Dosis muss jedoch dem Körpergewicht angepasst werden. Ein Pferd benötigt eine größere Menge, als ein Kleintier.

Ausgewählte Heilpflanzen

Die Brennnessel hat sehr viele Vitamine und Mineralsalze. Wegen ihrer Abwehrreaktionen werden die Pflanzen allerdings allzu oft als Unkraut abgetan und vernichtet. Allerdings können die Pflanzen das Immunsystem stärken und die Blutgerinnung fördern. Eisen sorgt für einen angeregten Appetit und fördert die Bildung von Blutkörperchen. Vor allem bei Lungen- und Darmblutungen findet die Pflanze Anwendung. Thymian wird nicht nur als Gewürz genutzt. Die ätherischen Öle, sowie Bitterstoffe und Vitamine wirken wohltuend und entzündungshemmend. Durch ihre antibakterielle Wirkung wird die Pflanze gegen eitrige Verletzungen und Streptokokken eingesetzt. Die Wurzeln des Löwenzahns enthalten Zucker, Harz- und Bitterstoffe, fette Öle und Schleimstoffe. Diese spezielle Kombination regt die Verdauung an und kann gegen Verstopfungen eingesetzt werden. Die Inhaltsstoffe wirken auch entgiftend auf die Leber. Die Blätter sind reich an Kalium. Diese werden häufig vorbeugend gegen Krankheiten verwendet. Sie entwässern den Körper und geben ihm den benötigten Gehalt an Vitamin C.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *